Browsing Category:

Familienleben

Change the narrative – Demokratie und ihre Verwandtschaft

on 15. Januar 2021

Am 16. Jänner ist ein groß angelegter Spaziergang in Wien angemeldet. Nach den Ereignissen in Washington DC, Sturm auf das Capitol, wird diese Veranstaltung gerne als Gefahr für die Demokratie dargestellt. Das von den Medien gestärkte Narrativ erzählt von Radikalen, die nur Chaos und Anarchie bringen wollen. Soziale Medien hetzen, “Man marschiert nicht mit Nazis” steht in einem Kommentar auf facebook. Dieser Post brachte mich zum Nachdenken, denn hinter jedem Kommentar steckt eine Geschichte. Ein Narrativ, das den Menschen dazu bringt eine pauschale Aussage zu tätigen.
Lasst mich aber nun von einem anderen erzählen. Die Geschichte des Menschen der am Samstag dem 16.1.2021 nach Wien kommt um Position zu beziehen.

Continue reading Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Die Ehre von Journalisten

on 6. Januar 2021

Ich habe mich einmal bei einer Journalismus Ausbildung beworben, und ich kam sogar ziemlich weit beim Assessment. Wisst ihr an welcher Stelle ich dann nicht weiterkam? Als ich auf die Frage, “würden sie eine Artikel schreiben von dem sie wissen dass er falsch ist, aber der Auftraggeber möchte das so” wahrheitsgemäß mit einem empörten “NEIN” antwortete, war ich plötzlich nicht mehr dabei. Das passierte nicht nur mir, auch einer Freundin, die nachweislich sehr begabt ist in Bezug auf journalistische Texte. Ich konnte diese Frage, und die Reaktion lange nicht verstehen.

Dann kam 2020, und wir waren wieder in der Steinzeit. Knüppel aufn Kopf wenn du gegen uns bist.

Continue reading Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

was für ein Jahr 2020

on 31. Dezember 2020

Hier hat sich was getan.

So, auch ich bin vom Jahr 2020 nicht verschont geblieben.

Und ich erspare euch Details. Diejenigen die meinen Blog verfolgen, wissen dass ich in den letzten Monaten, bzw seit dem ersten Lockdown durchaus systemkritisch war.

Das hat mir die Follower auf Insta gekostet. Weil Insta genauso wie facebook lieber heile Welt spielt, anstatt zuzulassen einen konstruktiven Dialog zu eröffnen.

Das hat mir die Reichweite meines Blogs gekostet.

Und es hat mir Beziehungen und Bindungen zu Freunden gekostet.

Das ist soweit okay, denn ich halte nichts fest was nicht bei mir bleiben will. Aber, und das ist für alle Leser wichtig die meine zum Denken anregenden Beiträge mochten, ich werde natürlich nicht still bleiben.

Ich werde aber meine systemkritischen Beiträge nur mehr mit Menschen teilen die den Diskurs wünschen. Das bedeutet hier gibt es absofort nur mehr das was draufsteht.
REISEN, NACHHALTIGKEIT UND FAMILIE.

Alle die weiterhin von mir systemkritische Gedankenanstöße schätzen, bitte ich mir eine Email an travelbabybirdie@gmail.com zu senden. Und vorerst gibts mal einfach eine Newsletterliste für diejenigen die gerne hinter die Grenzen ihrer Wahrnehmung schauen (dieser Newsletter ist jederzeit widerrufbar und eure Daten werden streng vertraulich behandelt). Und im übrigen, spätestens seit dem covid tracking habt ihr eure privaten und auch Kontaktdaten hergegeben.

Bei allen anderen freu ich mich mit euch ins neue Jahr zu gehen, und euch nette, hübsche Blogbeiträge mit typischen Bloggercontent zu liefern, der euch von eurem Alltag ablenkt. Denn auch das ist manchmal gut, und notwendig.

FROHES NEUES JAHR 2021 AUS BIRDIESWORLD.

Und in diesem Entscheidungsjahr 2021 wünsche ich euch die Kraft an euch zu glauben, euer Licht erstrahlen zu lassen, und zu euch und eurer Freiheit im Leben und Herzen zu stehen.

Und ein Hinweis für Suchende, schaut euch den Youtube, Insta, facebook, was auch immer, von Bahar Yilmaz an, die schafft es wunderbar die Situation in Worte zu fassen

https://www.youtube.com/watch?v=2GPKDxKRBtM&t=2572s

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Wie fühlt sich dein Kind?

on 19. Mai 2020

Ich bin Pädagogin, und Mutter. Vieles im Zusammenhang mit Kindern kenne ich nun aus zwei Perspektiven. Aber ich habe noch eine Gabe. Mein inneres Kind (gut geschützt vom äußeren Erwachsenen) fühlt sehr gut Spannungen, Gefühle und unausgesprochenes. Das macht meine Arbeit als Hortpädagogin so speziell für mich. Einerseits muss ich pädagogisch wertvoll arbeiten, passende Freizeit und Lernmöglichkeiten bereitstellen, aber fühle auch Disharmonien oder Konflikte bei den Kinder. Was hat das mit dem aktuellen Geschehen rund um das Virus zu tun?

Continue reading Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Fastenzeit 2020 – wir lernen zusammenzuhalten

on 15. März 2020

Es ist soweit. Europa erlebt eine Grippewelle, aber nicht die die unser Immunsystem schon kennt. Etwas dass uns neu ist. War es den Chinesen auch. Und sie haben es gepackt. Die Erkrankungen gehen zurück. Jetzt sind wir dran. Und dieser C-Virus macht vieles. Es macht Menschen krank, aber im selben Zug lässt es uns näher zusammenrücken. Es lässt die Erde durchatmen, weil wir gezwungen sind unser krankhaftes Kaufverhalten zu stoppen. Weil wir nicht mehr wir Hamster im Rad der Wirtschaft drehen. Maximal wie Hamster einkaufen. Und es geht noch weiter….

Continue reading Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Vom Markt auf den Tisch.

on 13. Februar 2020

Warum es für nachhaltig leben keine Ausrede gibt.

*Anzeige*
Wie oft höre ich den Satz “ich kann doch nichts tun”. Die Asiaten sind schuld, die Russen, und die Amerikaner sowieso, Flugscham, Autoscham und sowieso, die fiese Industrie. Alle schuld, am Klimawandel. Wir doch nicht. Weil wir leben einfach nur vor unser kleines Leben und bezahlen zuviel Steuern. Und überhaupt, was soll man denn machen wenn die übermächtig scheinenden Mächte im Außen nichts für unsere Mutter Erde tun. Die Antwort ist relativ einfach.

Continue reading Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

living in the sunshine state ….

on 3. Januar 2020

… oder wie man seine Träume wahr macht.

Wir können uns ewig über die Umstände beklagen. Wir können aber euch einfach etwas ändern. Unsere Gedanken, unser Handeln, unseren Lifestyle. Und das ist ein Versprechen dass ich mir, und meinen Lesern gebe. Dass 2020 das erste von folgenden megageilen Jahren wird. Denn ich habe beschlossen die Vorteile einer neuen Branche zu nutzen, die in Europa noch in den Babyschuhen steckt. Multilevelmarketing oder auch Networkmarkting. Mit wem ich es mache. Warum. Und weshalb es trotz seines Rufs eine anständige Art ist Geld zu verdienen. Lest mehr im Beitrag.

Stop dreaming, start living

Continue reading Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Browsing L O V E

on 6. Dezember 2019

Warum Singleplattformen uns näher und doch weiter voneinander entfernen, Matches nichts bedeuten, und man ganz schnell Schachmatt geht, wenn man es mit der Liebe übers Netz zu ernst nimmt. Was hast du schon so erlebt in Sachen Liebe?

Continue reading Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail